Innenwandfarbe-Caparol Capamaxx 3D Viola 25

Zoom
Caparol
Bitte wählen Sie eine Variante
Sofort lieferbar.
Capamaxx sowie Caparol Haftgrund bekommen Sie in keinem Baumarkt. Capamaxx und Caparol Haftgrund sind Profiprodukte und werden überwiegend von Malerbetrieben eingesetzt.
Capamaxx und Caparol Haftgrund lassen sich kinderleicht verarbeiten. Man erzielt meist einen perfekten Anstrich bereits nach dem ersten Anstrich.
Bei saugenden Untergründen, wie Putze und Gipskarton, empfehle ich mit Caparol Haftgrund, im selben Farbton vorzustreichen.
Ich als Malermeister lege maxximalen Wert auf Qualität.
Ihr Christian Heinemann

Capamaxx
Eigenschaften:
emissionsminimiert und lösemittelfrei
frei von foggingaktiven Substanzen
wasserverdünnbar, umweltschonend und geruchsarm
Hoch ergiebig
weichmacherfrei
diffusionsfähig
sd-Wert < 0,1 m

Verbrauch:
Ca. 125 ml/m2 pro Arbeitsgang auf glattem Untergrund.
Auf rauen Flächen entsprechend mehr.
Exakten Verbrauch durch Probebeschichtung ermitteln.

Caparol-Haftgrund
Verwendungszweck:
Weißpigmentierte Spezial-Grundierfarbe für deckende Grundanstriche im Innenbereich vor Schlußbeschichtungen mit Kunststoffdispersionsfarben oder Dispersions-Silikatfarben.
Haftvermittelnde Vorbeschichtung auf glatten, tragfähigen Untergründen, z.B. auf Gipsplatten (GK), Beton, Gips- und Fertigputzen der Mörtelgruppen PIV und PV sowie Gipsbauplatten.
Als griffige Grundbeschichtung vor Tapezierungen aller Art auf glatten, schwach saugenden Untergründen. .

Eigenschaften:
leicht zu verarbeiten, wasserverdünnbar, umweltschonend und geruchsarm
diffusionsfähig, sd-Wert 0,03 m (durch Abtönung sind Abweichungen bei den technischen Kenndaten möglich)
hohe Untergrundhaftung
Egalisierung der Saugfähigkeit
gutes Deckvermögen
Grundbeschichtung für nachfolgende Dispersions-Silikatfarben auf nicht verkieselungsfähigen Untergründen
Materialbasis Modifizierte Kunststoffdispersion nach DIN 55945.

Verbrauch
Auf glatten Flächen 150–200 ml/m2. Auf rauhen Untergründen entsprechend mehr.

Trocknung/Trockenzeiten
untere Temperaturgrenze bei der Verarbeitung und Trocknung:
+8 °C für Umluft und Untergrund.
Verarbeitungsbedingungen
Bei +20 °C und 65 % rel. Luftfeuchte nach ca. 12 Stunden überarbeitbar.
Bei niedrigeren Temperaturen entsprechend längere Trocknungszeiten einhalten.